Schutz- und Hygienekonzept für Studio Footprints 

Stand : 02.07.2021

Für die Einhaltung dieses Hygienekonzeptes sind alle Lehrer des Studio Footprints zuständig. 

  1. Teilnehmer, die Krankheitssymptome aufweisen oder sich sonst krank fühlen, ist der Zutritt zu den Räumlichkeiten des Studio Footprints und des Unterrichts nicht gestattet.

     

  2. Für alle Teilnehmer besteht eine strenge Testpflicht, um am Unterricht teilnehmen zu können: Eine Teilnahme ist nur bei Nachweis eines negativen Testergebnisses in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus erlaubt. 

    Als Testnachweis gilt ein negatives Testergebnis eines PCR- Tests oder eines durch Leistungserbringer nach § 6 Absatz 1 Satz 1 der Coronavirus-Testverordnung durchgeführten Schnelltests; die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung darf im Falle eines PCR- Tests höchstens 72 Stunden und im Falle eines Schnelltests höchstens 24 Stunden vor dem Betreten, der Nutzung oder der Dienstleistungsinanspruchnahme vorgenommen worden sein; der Testnachweis ist in verkörperter oder digitaler Form vorzulegen.
    Teilnehmer ohne gültigen Test können nicht am Unterricht teilnehmen.

     

  3. In der Schule ist das Tragen eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes Pflicht (OP Maske oder FFP2).

     

  4. Alle Personen werden beim Betreten des Footprints registriert, um gegebenenfalls Infektionsketten nachverfolgen zu können.

     

  5. Alle Lehrer führen eine Anwesenheitsliste ihrer Schüler im Unterricht.

     

  6. Alle Personen, die die Räumlichkeiten der Schule betreten, werden dazu angehalten, sich die Hände zu desinfizieren. Desinfektionsmittel werden für alle Personen im Eingangsbereich bereitgestellt.

     

  7. Alle Schüler kommen bitte in Trainingskleidung, so dass nur die Stepschuhe angezogen werden müssen. Die Umkleide bleibt geschlossen. Eventuelle Garderobe und Taschen werden im Tanzraum verwahrt.

     

  8. Die Teilnehmer nehmen ihren Mundschutz erst im Tanzsaal bei Unterrichtsbeginn ab.

     

  9. Ein Mindestabstand von 1,5 m und (2,5 Metern während des Trainings) im Studio Footprints wird durch folgende Vorkehrungen sichergestellt:

    1. Abstandsmarkierungen von 2,5 Metern auf dem Tanzboden. Jeder Schüler  bekommt einen eigenen Spot. 
    2. Der Unterricht findet mit maximal 13 Schülern statt. 
    3. Die Schüler werden gebeten, außerhalb des Tanzraums, einen generellen Abstand von 1,5. zueinander zu halten. 
    4. Die Teilnehmer werden gebeten, pünktlich (nicht früher) zum Unterricht zu erscheinen, um Ansammlungen im Vorraum zu vermeiden.
    5. Die Schüler sollten direkt in den Tanzsaal zu einem gekennzeichneten Platz gehen. 
    6. Zwischen den einzelnen Unterrichtseinheiten liegen mindestens fünf Minuten, damit sich die Schüler der verschiedenen Gruppen beim Kommen und Gehen nicht begegnen.

  1. Auf das Erfordernis eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Einhaltung des Sicherheitsabstandes wird deutlich auf Hinweisschildern im Empfangsbereich sowie in allen Räumen hingewiesen.

     

  2. Das Studio wird regelmäßig während des Unterrichts und zwischen den Stunden gelüftet und Türklinken desinfiziert.